Springe zu:

Aktivitäten

Haben sie Theiß schon bei Nacht gesehen?

14.6.2018 ca. 18:00 Kraftwerk Theiß:
Unzählige Autos bevölkern den Parkplatz. Massen von Kindern schleppen Reisekoffer, Sporttaschen, Schlafsäcke und Campingmatten durch das Gelände, doch zu welchem Zweck? Man könnte vermuten, dass eine mehrwöchige Polarexpedition kurz vor dem Aufbruch steht, doch der Grund für diese kleine Völkerwanderung ist ein ganz anderer:

LESENACHT der 3a, 3b und 4b der Volksschule Rohrendorf!

Nachdem wir herzlich von Herrn Martin Fries und seinem Team empfangen wurden, besuchten wir einen interessanten Vortrag über Energieversorgung, Energiesparen und viele andere interessante Themen.
Nach dem anschließenden Nachtmahl wurde viel gespielt und gelesen (Buchvorstellungen und Kurzgeschichten). Der Höhepunkt für viele war der nächtliche Besuch einer Aussichtsplattform in ca. 50 m Höhe, der uns einen atemberaubenden Ausblick der Umgebung bei Nacht ermöglichte. Bei der abschließenden „Mitternachtsdisco“ wurden noch massenhaft Extremitäten (mehr oder weniger koordiniert) durch die Gegend geschleudert. Am nächsten Morgen wurden wir mit einem tollen Frühstück verwöhnt.

Die dritten Klassen verabschiedeten sich danach, um ihre Wanderung Richtung Heimat anzutreten, während die 4b eine Führung durch das Kraftwerk inklusive spannender Versuche zum Thema Strom und Energie bekam.

Herzlichen Dank an das Team der EVN für dieses unvergessliche Erlebnis!

(Stefan Racko)

mehr fotos

Schul - Sommerfest des Elternvereins der VS Rohrendorf

Unter dem Motto „Alles Theater“ stand heuer das Schulfest der VS. Die 1. u. 2. Klassen boten ein entzückend sommerliches Singspiel „Auf der Blumenwiese“, gelehrt von ihren Lehrerinnen SR Christa Donnerbaum und Karin Berndl, und ernteten tosenden Applaus, die beiden 3. Klassen mit Elfriede Brandl und Stefan Racko boten kabarettistischen Boogie, mit Seitenhieben auf das in Rohrendorf vorhandene Umfeld, der das Publikum zu schallendem Lachen brachte. Nach einer musikalischen Beschwörung des Wetters mit „Wenn der Sommer kommt“ durch die 4a mit Georg Mayer folgte das Märchen „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ , auf moderne Zeit bezogen, von der 4b, das im Rahmen der Nahtstellenarbeit von Dipl. Päd. Andrea Windhaber, OL an der NMS Grafenegg-Etsdorf, gemeinsam mit Klassenlehrerin Heidelinde Mitterbauer, einstudiert worden war. Ein wirklicher Theater-Höhepunkt, die schauspielerischen Leistungen der Kinder waren bemerkenswert.

Umrahmt wurden die Darbietungen durch kulinarische Schmankerln des Elternvereins, bei denen die Gäste sich noch lange gut unterhalten konnten.

Laufolympiade 2018

Am 19. Juni nahm die 4a als einzige Klasse unserer Schule an der Laufolympiade auf dem Bundessportplatz Krems teil. Dabei gewann Arianas Ibraimi im Jahrgang 2007 männlich unter 30 Startern mit einer Zeit von 8,00 sec. über 50 Meter den ersten Platz. Auch alle anderen Starter erreichten in ihren Läufen über 50 und 400 Meter achtbare Ergebnisse. (zu den Ergebnissen)

Herrn Seitl und Frau Holly besten Dank für den Transport und die Betreuung.
(Georg Mayer)

zu den fotos

Ausflug nach Linz

Am Freitag, 15. Juni 2018, machten wir einen Ausflug nach Linz. Wir fuhren mit dem Railjet von St. Pölten zum Teil mit 230 km/h in die oberösterreichische Landeshauptstadt.

Zuerst besuchten wir die VOEST-Alpine Stahlwelt. In einer Ausstellung erfuhren wir alles über die Stahlerzeugung. Leider wurde der Hochofen gerade neu errichtet, so dass wir ihn nicht besichtigen konnten. Das Walzwerk entschädigte uns aber dafür.

Am Nachmittag besuchten wir das ArsElectronicaCenter, ein Museum für Zukunfts-Technologie. Dort sahen wir verschiedene Roboter und fuhren in einem 3D-Kino die Streif hinunter. Luis und Arian brachten eine Drohne nur mit ihren Gedanken zum Fliegen.

Abschließend machten wir noch einen kurzen Rundgang durch die Altstadt von Linz. Herzlichen Dank an Frau Raab, Frau Unger und Herrn Seitl für die Begleitung, außerdem an den Elternverein, der dankenswerterweise die Kosten für diesen Ausflug übernahm.

(Georg Mayer)

zu den fotos

4. Klassen in St. Pölten, 9. Mai 2018

Einen wunderschönen Mittwochvormittag nutzten die SchülerInnen der 4b Klasse in Begleitung ihrer Lehrerinnen VL Heidi Mitterbauer und  VD Anita Khalil, um im Rahmen der Aktion „Niederösterreichs Jugend lernt ihre Landeshauptstadt kennen“ St. Pölten zu besichtigen.

Die Stadtführerin, Gabi, holte uns am Bahnhof in St. Pölten vom Zug ab und führte uns durch das Regierungs-, dann durchs Kulturviertel. Nach dem 1. Teil der Altstadtführung bekamen wir ein sehr gut schmeckendes Mittagessen in der HTL. Beim 2. Teil der Altstadtführung konnten wir auch die Ausgrabungen am Domplatz besichtigen, was wir alle sehr interessant fanden.

Nach einer kleinen Erholungspause im Stadtpark begleitete uns Gabi wieder zum Zug, mit dem wir um ca 15h, müde und erschöpft, in Rohrendorf ankamen.

„Hallo Auto“

Am Freitag, dem 4. Mai durften die 3. und 4.Klassen der VS Rohrendorf an einem äußerst informativen Workshop teilnehmen: „Hallo Auto!“.

Diese vom ÖAMTC durchgeführte und von der AUVA unterstützte Aktion dient dazu, den Kindern den Anhalteweg (Reaktionsweg + Bremsweg) eines Autos begreiflich zu machen und somit Gefahren im täglichen Straßenverkehr vorzubeugen. Nachdem die Kinder anhand einiger Übungen bemerken mussten, dass das Bremsen sogar beim Laufen nicht so einfach und „reibungslos“ funktioniert, durften die Kinder in eigens präparierten Autos (Doppelbremsanlage) selbst eine Vollbremsung durchführen.

Mit der freundlichen Unterstützung unserer Freiwilligen Feuerwehr (vielen Dank Herr Fehr) konnten wir auch herausfinden, wie sich eine nasse Fahrbahn auf den Anhalteweg auswirkt.

(Stefan Racko)

Radfahrprüfung 2018

Am Mittwoch, dem 25. April, wurde an der VS Rohrendorf die Radfahrprüfung abgenommen. Im Rahmen des Sachunterrichtes wurden die Kinder der 4. Klassen  mit VOL Georg Mayer, VD Anita Khalil und VL Heidi Mitterbauer auf diese Aufgabe vorbereitet: verkehrstüchtige Ausrüstung des Rades, Verkehrszeichen, Rechtsregel, Vorrang und Stopp wurden fleißig trainiert.

Die erste Hürde, die schriftliche Prüfung, schafften die meisten Schüler schon eine Woche davor. Am 24.4. wurde in gewohnter Weise mit den Exekutivbeamten praktisch geübt und die Strecke besprochen, bevor  dann am Mittwoch, dem 25 4., zwischen 10 und 11 Uhr vormittags der praktische Prüfungsteil absolviert wurde. Ein Großteil der SchülerInnen war schon sehr sicher mit dem Rad unterwegs – bravo! Gratulation an alle Viertklässler!

Ein Dankeschön an Gruppeninspektor Andreas Waldum und Gruppeninspektor Gerfried Schenter  von der Polizei Hadersdorf-Kammern. Großen Dank auch an die Gemeinde Rohrendorf, die uns anschließend zur Stärkung Riesenpizzas spendierte!

Projekttag Feuerwehr

Wie auch in den letzten Jahren veranstaltete die Feuerwehr Rohrendorf einen interessanten und abwechslungsreichen Projekttag für die Kinder der 3. und 4. Klassen der Volksschule. Höhepunkt war die „Würsteljause“, die auch den LehrerInnen und der Direktorin schmeckte.

Vielen  Dank für die beeindruckenden Stunden, so brauchen  wir uns  um den Nachwuchs bei der Feuerwehr keine Sorgen zu machen! Danke!!!!

 

 

Improvisierte Freiluftklasse

Die gesunde Jause richteten die Eltern der 3a im Freien an. Davon inspiriert, gestaltete die Direktorin den Unterricht mit 4a und 4b ebenfalls im Freien, was sowohl Kindern als auch der Direktorin als Lehrperson große Freude machte. Hoffentlich können wir solchen Unterricht noch öfter gestalten!

foto1 - foto2 - foto3

Danke für Spende!!!

Am 23.2. überreichten die Familien Geitzenauer, Fertl und Prinz der Direktorin eine Spende von €476,50  vom Glühweinstand in der Adventzeit für die SchülerInnen der VS. Vielen Dank dafür!

Wir werden davon den Eintritt zu  einer Schulveranstaltung (Theater oder Autorenlesung) im 2. Semester bezahlen. Nochmals herzlichen Dank!

Rohrendorf´s Kinder tanzen im VAZ St.Pölten!

Auf eine Anfrage der Kulturregion Niederösterreich an die Kinder- und Jugendvolkstanzgruppe „SMARTIES“ kam dieser Auftritt am 17. Jänner 2018  in St.Pölten zustande.

Die 19 Kinder boten unter der Tanzleitung von SR Christa Donnerbaum ein ca. 20 minütiges, sehr abwechslungsreiches Programm. Eröffnet wurde der Tanzreigen mit dem „Zillertaler Hochzeitsmarsch“ und einer Choreographie, bei der die riesige Tanzfläche ausgenützt werden konnte. Bauernmadl, Ennstaler Polka, Bummelpetrus und viele Tänze folgten, teilweise mit kräftigem Gesang unterstützt.

Musikalisch begleitet wurden wir diesmal von der Gruppe „Die Langenloiser Quetsch´npfeifer“ unter der Leitung von Petra Neumeister-Heider.

Die Kinder erhielten für ihre bravouröse Darbietung viel Applaus, Lob und strahlende Gesichter! Außerdem gab es ein kleines Stofftier als Belohnung, das vom Landesobmann, Herrn Herbert Nowohradsky, überreicht wurde.

Da vom Veranstalter „Niederösterreichs Senioren“ ein Bustransfer bezahlt wurde, konnten uns zahlreiche Eltern begleiten – danke an diese Eltern für ihre Unterstützung! Sie war angesichts der Größe der Veranstaltung (über 3000 Besucher) und der Weitläufigkeit der Veranstaltungshallen auch nötig.

(Christa Donnerbaum)

zu den fotos

Weitere Berichte und Fotos findet man unter noe-senioren.at/fotogalerie

Projekt Denken lernen – Probleme lösen

In diesem Projekt geht es darum, Kindern spielerisch einen ersten Zugang zum Programmieren zu ermöglichen. In ganz Niederösterreich konnten nur 10 Volksschulen an diesem Projekt teilnehmen, darunter auch die VS Rohrendorf.

Im ersten Schritt ging es um das Programmieren sogenannter BeeBots. Diese Käfer können Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen ausführen und sich drehen. Außerdem lässt sich eine Pause in unterschiedlicher Länge programmieren.

Im zweiten Schritt wurden Modelle mit Lego WeDo gebaut, die mit Hilfe von Tablets und einer entsprechenden Software programmier- und steuerbar sind. In die Modelle wurden Motoren, Abstands- und Kippsensoren eingebaut.

Die Bilder und Videos zeigen anschaulich, mit wie großer Begeisterung die Kinder der 4a in den letzten Wochen an diesem Projekt beteiligt waren, und wie viel sie dabei gelernt haben.

(Georg Mayer)

zu den Fotos und Videos

Weihnachtsspendenaktion

Die VS gestaltete auch heuer wieder eine Weihnachtsspendenaktion, diesmal die Aktion „Kinder machen Kindern eine Freude“ in Kooperation mit der Fa EGGER Holzwerkstoffe, die von Frau Gerlinde Koch-König angeregt und perfekt organisiert wurde.

Bei der SCHUKO am Freitag, dem 1. 12. konnten wir alle sehen, wie viele schön geschmückte Weihnachtspackerln  von den Kindern  (mit Hilfe ihrer Eltern) gestaltet wurden. Diese werden jetzt in ein Kinderheim nach Rumänien gebracht, wo sie armen Kindern  hoffentlich große Freude machen werden.

Der Sinn von Weihnachten, nämlich anderen Menschen eine Freude machen zu können, war wieder einmal der Bildungsinhalt dieser Aktion ….

Danke vor allem Frau Koch-König und der Fa. EGGER, dass sie die Organisation und den Transport übernommen haben, somit konnten auch unsere Kinder ein bisschen Weihnachts- Vorfreude erleben!

3A und 3B im Dunkelsteinerwald

Am Donnerstag, dem 5. Oktober, wanderten die beiden 3. Klassen durch den Dunkelsteinerwald, um die beeindruckenden Mammutbäume bei Paudorf zu bestaunen.

In der Göttweiger Wald-Erlebniswelt wurde nach einer Jause auch noch der Wissensdurst gestillt: Neben Informationen über mehr als 30 heimische Baum- und Straucharten wurde auch Hintergrundinformation zu regionalen und globalen Zusammenhängen auf diversen Informationstafeln geboten.

Gratis – Eis für alle SchülerInnen!

Vielen Dank an Ulli Wögrath vom „Kaffeehaus“, die alle Klassen der VS in dieser Woche auf ein Eis eingeladen hat, um vor dem Winter ihre Eisvorräte zu reduzieren! Letzte Woche kamen schon 3 Klassen in den Genuss, diese Woche werden weitere SchülerInnen mit Freude zum Eisessen kommen!
Danke, danke, danke!!!

Projektwoche der 4. Klassen in Losenstein an der Enns

Die zweite Schulwoche vom 11. bis 15. September 2017 verbrachten wir auf Projektwoche in Losenstein an der Enns. Wir reisten mit dem Zug an und wohnten im Landes-Jugendhaus Losenstein in 3- und 4-Bettzimmern, alle mit Bad und WC ausgestattet. Neben den LehrerInnen Heidi Mitterbauer und Georg Mayer begleitete uns noch die Studentin der KPH Anna Gruber.

Das Programm:
MO: Anreise, Mittagessen, Nagelschmiedweg (jeder/jede durfte sich einen Nagel selbst schmieden).
DI: Wanderung über den Klauslsteig zum Nixloch, einer Tropfsteinhöhle. Am Abend Vortrag durch einen Ranger des Nationalpark Kalkalpen: „Die Rückkehr des Luchses“
MI: Tag im Nationalpark unter dem Motto: Auf dem Weg zur Waldwildnis. Am Abend: Lagerfeuer mit Stockbrot
DO: Vormittag: Hallenbad. Nachmittag: Im Tal der Feitelmacher in Trattenbach (alle Kinder nahmen sich einen selbstgebauten Feitel mit). Spieleabend.
FR: Flusskraftwerk Losenstein. Heimfahrt mit dem Zug über Kastenreith, Amstetten, St. Pölten nach Rohrendorf.

Die Fotos haben Anna Gruber, Heidi Mitterbauer, Emma Riedler und Georg Mayer gemacht.
zu den fotos

Springe zum Anfang der Seite